D'Saït lued...

Totimpfstoffe - Frank Bertemes

Bommeleeër – Verbrechen an der Demokratie?

Totimpfstoffe?

Das ansteckendste Virus ist die Angst.

Kein spezielles Zitat, sondern nur eine banale Wahrheit – heuer allerdings hochaktuell – und mit gesellschaftlich bedenklichen Konsequenzen, die wir alle kennen und die eigentlich doch niemand will. Corona - Impfung – ein Must? Ein Virus, ein Erkältungsvirus, das es solange gibt, wie es Menschen gibt. Nichts Neues an sich demnach. Wenn wir eine naive Wortwahl einsetzen wollen, so sieht der Text einfach so aus: Man steckt sich an. Für viele Menschen ist das Virus nicht gefährlich. So manche werden überhaupt nicht krank, einige eine Zeit lang, dann werden sie wieder gesund. Für manche Menschen ist das Virus sehr gefährlich, einige können daran sterben. Diese gehören ob einer (vielleicht nie diagnostizierten) Vorerkrankung zu einer Risiko-Gruppe oder sind ob der körperlichen Schwäche ihres hohen Alters besonders gefährdet. Auch nichts Neues – das kann bei jedem Virus der Fall sein, ein besonderes Thema war eine Virusinfektion jedenfalls bis März 2020 nie! Doch ab dann wurde es anders, sehr viel anders, wie wir alle wissen!

Egal wie: Viren gab es immer und wird es immer geben. Die meisten sind harmlos, einige ernst zu nehmen, gar tödlich. Ebenfalls: Nichts Neues! Das war so, ist so und wird immer so bleiben. Liest man in der entsprechenden Literatur, so gibt es seit alters her nur eine einzige Möglichkeit, Viren zu besiegen: der Körper muss in die Lage versetzt werden, selbst mit ihnen fertig zu werden. Das bedeutet – und da liegt wohl die Hauptursache der vielen Kranken unserer Zeit, in der wir uns ob unseres modernen, immer mehr von der Natur und den natürlichen Behandlungsmöglichkeiten entfremdeten Lebensstils entfernt haben - die wichtigste Maßnahme gegen Erkältungskrankheiten heißt: abhärten, meint die natürliche Immunkraft des Körpers stärken! Wir müssen dafür sorgen - so das Standardwerk „Die besseren Pillen – Gesundheit durch natürliche Medikamente und Heilmethoden“ – dass unser Körper (und die kalte Jahreszeit steht vor der Tür – „Corona-Viren“ oder andere lauern in der Tat!) auf wetterbedingte Temperaturschwankungen nicht allzu heftig reagiert. Die uralte, bewährte Regel dafür lautet: bei kalter Luft Wärme und Hitze (warme Bäder, Sauna im Winter); bei warmer Luft kaltes Wasser (Schwimmen, Kneipp – Kuren im Sommer). Eines der wirksamsten Mittel gegen Viren ist das Fieber - das viele jedoch „in modern times“ sofort bekämpfen. Die meisten Viren gehen nämlich bei 40 Grad und mehr zugrunde. Auch das gesunde Schwitzen im Bett ist mehr als angesagt – doch auch dafür hat der moderne Zeitgenosse weder die notwendige Zeit noch die erforderliche Geduld. Unser moderner, stressbetonter und ungesunder Lebensstil lässt eine natürliche Gesundung des Körpers, die eben Zeit braucht, leider nicht mehr zu – und das rächt sich! Mit nachhaltig negativer Wirkung, versteht sich….

Im aktuellen Corona-Kontext sind allerdings, im Gegensatz zu den heftig diskutierten und umstrittenen Impfstoffen, die man nicht mehr zu erwähnen braucht, die sogenannten Totimpfstoffe eine neue Hoffnung im Kampf gegen sämtliche SARS-COV-2 Varianten. Das wäre durchaus im Sinne des zitierten und immer wieder hochinteressanten Buches, texto: „Auch kann man den Körper (das damals im Kontext Grippeimpfung präzisiert) rechtzeitig und vorbeugend dazu bringen, sich mit bestimmten Viren auseinanderzusetzen und gegen sie spezielle Abwehrkräfte zu bilden, die im Fall einer massiven Infektion sofort zur Stelle sind. Das geschieht, indem man den Organismus mit toten oder geschwächten Viren impft.“ Eine Impfung macht bei Erkältungskrankheiten keinen Sinn – denn es wären einige hundert Impfungen nötig. Und selbst dann hielte der Impfschutz nur etwa ein Jahr lang.

Wie steht es mit den aktuell so zwingend und mit allen Mitteln propagierten mRNA (messenger Ribonukleinsäure) respektive Vektor-Impfstoffen, die allerdings beide auf Gentechnik basieren? Was taugen sie wirklich und wie steht es um die so heftig debattierten und in real absolut riskierten, gar lebensgefährlichen Nebenwirkungen, die so manche „Impfskeptiker“ durchaus legitim aufregen? Totimpfstoffe (auch inaktivierte Impfstoffe genannt) gegen das Coronavirus sind aktuell noch in der Entwicklung. Erst wenn die Zulassungsstudien erfolgreich verlaufen, können sie auf den Markt kommen. Weltweit befinden sich bereits mehrere Corona-Totimpfstoffe in der letzten klinischen Phase III - und könnten somit schon bald zugelassen werden. Können diese die definitive und dann unumstrittene Rettung sein?

Frank Bertemes

BasTV Telegram KanalKlick hei an abonnéier eisen Kanal »
Fanmail

Schreif dëch am Fanmail-System an, fir keng Sendung ze verpassen an ëmmer um Courant ze bleiwen vun allem waat zu Lëtzebuerg leeft. En plus kannst du flott Präisser gewannen, déi zesummen matt eisen Partnern iwwert d'Fanmail verspillt ginn.

Siff matt dobai a gëff och du e Member vun eiser grousser BasTV-Famill!

Eis Fanmail ass gratis an kann zu all Moment désabonnéiert ginn.

BasTV - PartnerPublicitéit
Support

BasTV ass e privat finanzéierten Medien-Kanal. Wann dir eis Interviews an Artikelen gefaalen, an du hëllefen wëlls daat fräi Meenung an Gedanken weider verbreet ginn, dann wieren mir frou wanns du BasTV giffs supporten.

Du kanns ganz einfach iwwert Paypal, Visa-Kaart oder per Banktransfert eng klèng oder grouss Somm spenden. All Hëllef ass wëllkomm!

Wanns du interéissert bass op eisem Site deng Werbung ze weisen, fënns du weider Informatiounen op dëser Säit » Publizitéit

Méi Info »