D'Saït lued...

Egoïstische blökende Lämmer - Mirco Jungers

Bommeleeër – Verbrechen an der Demokratie?

Egoistische, blökende Lämmer.

Reaktion auf den Leitartikel „Verkappter Egoismus“ aus dem Luxemburger Wort vom 16.11.21 von Mirco Jungers

Da die Zahl der Leserschaft Ihrer Zeitung, die ironischerweise für „Wahrheit und Recht“ stehen sollte, verständlicherweise immer geringer wird, wobei insbesondere die Wahrheit bei Ihnen seltener anzutreffen ist als eine Sonnenfinsternis, haben Sie es mit Ihrem Leitartikel vom 16.11 aber wieder einmal geschafft sich selbst zu übertreffen. Da fast jede Zeile von kindischem Unsinn, Widersprüchen und Projektionen Ihrerseits nur so strotzt, ist es unmöglich auf jedes Ihrer gedanklichen Kunststücke, die sich am besten als organisierte Verzweiflung zusammenfassen lassen, einzugehen. In diesem Artikel sollen lediglich zwei Punkte Ihres eigenartigen Denkens thematisiert werden, doch zuerst sollte noch kurz erwähnt werden, dass Sie in Ihrem Artikel behaupteten, die Ansteckungsgefahr wäre durch die Impfungen um einiges geringer geworden; Haben Sie eigentlich die letzten Tage und Wochen auf einem anderen Planten verbracht oder wie haben Sie es geschafft die Zahlen aus dem Ausland zu ignorieren? In vielen Ländern sind pünktlich zu Beginn der Grippe-Saison die Corona-Zahlen entweder gleich oder sogar deutlich höher als vor einem Jahr wo noch niemand gegen dieses mysteriöse „Virus“ geimpft war. Diese Erkenntnis, der Sie sich eventuell verschließen, überrascht sogenannte „Verschwörungstheoretiker“ kaum, da in jenen Ländern die als „Impfweltmeister“ galten, die Corona-Diagnosen, die Krankenhauseinweisungen mit und OHNE Corona-Diagnose, sowie auch die allgemeinen Sterbezahlen teilweise explodierten; so erleben wir nun nach über 1,5 Jahren Psychoterror gepaart mit experimentellen Impfungen die Zahl an Toten, die uns von den Panikmachern aus Politik und Medien durch Corona „versprochen“ wurden, die aber vor dem massenhaften Verabreichen der seligmachenden Impf-Substanz nicht eingetroffen waren.

Lüge oder Falschmeldung

Jeder der es sich freiwillig angetan hat, sich durch Ihren redaktionellen Wirrwarr zu kämpfen, wird verstehen, dass es unmöglich ist jeden Unsinn, jede Lüge oder falsche Unterstellung zu korrigieren, deshalb werde ich jetzt auf die vorhin erwähnten zwei Hauptpunkte eingehen. Sie bezeichnen die Teilnehmer der Marche Blanche als „blökende Lämmer“ denen Sie unterstellen an einen „Guru zu glauben“. Sie bezeichnen allen Ernstes eine Minderheit, die nicht nur dem sozialen Druck, der Medienpropaganda, den Anfeindungen und dem immer deutlicher werdenden Impfzwang widersteht, weil sie sich nicht nur intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat, sondern sich auch ihren gesunden Menschenverstand bewahrte, um in Zeiten wo jeder zu einem gehorsamen, maskierten Affen dressiert werden soll, öffentlich Gesicht zeigt und ihre Ablehnung friedlich zum Ausdruck bringt wirklich als „blökende Schafe“? Nach Ihrer Logik wäre also jemand der sich dem sozialen Druck beugt, artig die gegen „Viren“ unwirksame Maske überall aufsetzt und sich x experimentelle Gen-Spritzen verpassen lässt, also als Versuchskaninchen an einem Menschenexperiment mit jetzt schon unzähligen Nebenwirkungen und tausenden Toten teilnimmt, nur um dazuzugehören, als einen eigenständig denkenden und handelnden Menschen?

Marche Blanche

Da es Ihnen als Wort-Mitarbeiter wahrscheinlich schwer fällt zu glauben, dass es Menschen gibt die eigenständig denken und handeln ohne auf einen „Guru“ der die Denkrichtung vorgibt, angewiesen zu sein, ist mehr als verständlich, aber Sie sollten doch bitte nicht von sich selbst auf andere schließen. Es war kein „Guru“ der die Menschen zusammengetrommelt und auf Linie gebracht, mit Geboten und Verboten im Regierungsstil schikaniert und zu gehorsamen Zirkusaffen dressiert hat, sondern es haben sich unterschiedliche Menschen mit teilweise sehr unterschiedlichen Ansichten, also alles andere als gleichgeschaltete Lämmer, freiwillig zusammengetan um gemeinsam gegen die menschenverachtenden, wissenschaftsfeindlichen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Der gemeinsame Nenner der Teilnehmer, sowie die Botschaft der Marche Blanche besteht in der Ablehnung der Corona-Politik und aus diesem Grund sollen auch keine politischen Symbole getragen oder derartige Parolen skandiert werden. Da es nicht um eine bestimmte Gruppierung oder Ideologie geht, und schon gar nicht um einen Personenkult, auch wenn die Presse solch einen zwanghaft hineininterpretieren möchte, sondern lediglich um die Ablehnung der politischen Zwangsmaßnahmen, werden auch keine Reden gehalten. Die Fakten die das offizielle Corona-Narrativ widerlegen, liegen ohnehin auf dem Tisch und sind für jeden ersichtlich, der sich näher mit dem Thema auseinandersetzt. Wenn das „Luxemburger Wort“ von Freiheit schwadroniert, kommt es einem immer so vor als würde ein Einarmiger in die Hände klatschen, aber nichtsdestotrotz sollte nicht unerwähnt bleiben, dass es tatsächlich bei der Marche Blanche um „Freiheit“ geht, nicht um eine philosophische Auslegung der Freiheit, sondern um das Frei-Sein von dieser Corona-Diktatur, weswegen zeitweise „Liberté” Rufe erschallen. Natürlich sind Maßnahmen-Kritiker selten Masken-Fetischisten, aber genauso wie Geimpfte sind auch Maskenträger willkommen, denn die Marche Blanche verurteilt die diktatorischen Maßnahmen genauso wie sie für die individuelle, freie Entscheidung eintritt, die sich für oder gegen Masken, respektiv für oder gegen eine Impfung ausdrücken kann, womit wir beim zweiten zu thematisierenden Punkt angelangt wären; Egoismus.

Experiment mit Gen-Spritzen

Sie unterstellen den Ungeimpften Egoismus, weil diese nicht an einem Experiment mit Gen-Spritzen teilnehmen wollen? Nach dem Lesen Ihres Artikels, kann ich mir schlecht vorstellen, dass Sie für logische Argumente zugänglich sind, und deshalb würde ich Sie bitten folgendes auf sich wirken zu lassen und dann zu entscheiden welche beschriebene Gruppe von Menschen wohl die egoistischere ist. Auf der einen Seite haben wir diejenigen, die alles über sich und andere ergehen lassen, solange sie weiterhin ihren „Freizeitaktivitäten“ und ihren sinnlichen Vergnügungen nachgehen können, wie zum Beispiel Essen im Restaurant, Trinken in der Bar oder das definitiv am meisten vorgebrachte Argument für die Impfung, um mit dem Flugzeug in die Ferien zu fliegen respektiv grundsätzlich um zu verreisen. Die meisten aus dieser Gruppe haben keine Angst vor einem mysteriösen „Virus“, sondern sind zu fast allem bereit, wenn der Staat ihnen weiterhin die Möglichkeit zur Zerstreuung bietet, sie sich also weiterhin „vergnügen“ dürfen. Diese „Vergnügungslust“ geht sogar so weit, dass sie sich überall maskieren würden, sich x experimentelle Gen-Spritzen verpassen lassen würden und sogar dieses menschenverachtende, diskriminierende Covid-Check System akzeptieren, das jeden der nicht 100% auf Linie des Terrorregimes ist ausschließt. An der Wahrheit sind sie genauso wenig interessiert wie sie an eigenen Prinzipien festhalten, im Vordergrund steht in erster Linie der Weg des geringsten Widerstandes, die soziale Akzeptanz und ihre materiellen Vergnügungen. Diese Gruppe, zum Glück nicht die meisten der Geimpften, aber leider ein Großteil davon, würde einfach ALLES tun, damit sie ihr Leben weiterhin „genießen dürfen“ ohne Rücksicht auf andere, teilweise sogar ohne Rücksicht auf die eigenen Verwandten/Kinder.

Sündenböcke

Auf der anderen Seite befinden sich diejenigen, die nicht blind dem Staat vertrauen und sich eigenständig informierten, ihre Schlüsse daraus zogen und sich dazu entschlossen haben, nicht an dem Gen-Experiment teilzunehmen, das in Bezug auf das „Corona-Virus“ wie die Zahlen offenbaren nicht nur nichts bringt, sondern zusätzliches unzähliges Leid unter allen Menschen verursacht. Aufgrund ihrer Überzeugungen werden diese Menschen immer stärker angefeindet, medial zerrissen und als Sündenböcke für etwas hingestellt, wofür sie nicht verantwortlich sind. Ihnen wird der Zugang zu fast allen Freizeitaktivitäten entweder durch Auflagen erschwert oder sie werden sogar ganz davon ausgeschlossen. Beruflich zieht sich die Schlinge immer stärker um ihren Hals und sie laufen Gefahr ihrer gesamten gesellschaftlichen Existenz beraubt zu werden. Sie hingegen fordern nicht, dass andere es ihnen gleichtun müssen, sondern lediglich, dass jeder die Freiheit behalten sollte, selbst über sich und seinen Körper zu entscheiden und aus diesem Grund sind sie bereit für sich und die anderen gegen ein diktatorisches Regime aufzustehen, auch wenn ihnen dadurch das Leben zur Hölle gemacht wird. Wenn Sie nun Ihre von Politik und Medien verordnete Denk-Schublade für einen Moment beiseiteschieben und das Geschriebene vorurteilslos auf sich wirken lassen, welche der beiden Gruppen bekäme dann von Ihnen die Goldmedaille des Egoisten umgehängt?

Mirco Jungers

BasTV Telegram KanalKlick hei an abonnéier eisen Kanal »
Fanmail

Schreif dëch am Fanmail-System an, fir keng Sendung ze verpassen an ëmmer um Courant ze bleiwen vun allem waat zu Lëtzebuerg leeft. En plus kannst du flott Präisser gewannen, déi zesummen matt eisen Partnern iwwert d'Fanmail verspillt ginn.

Siff matt dobai a gëff och du e Member vun eiser grousser BasTV-Famill!

Eis Fanmail ass gratis an kann zu all Moment désabonnéiert ginn.

BasTV - PartnerPublicitéit
Support

BasTV ass e privat finanzéierten Medien-Kanal. Wann dir eis Interviews an Artikelen gefaalen, an du hëllefen wëlls daat fräi Meenung an Gedanken weider verbreet ginn, dann wieren mir frou wanns du BasTV giffs supporten.

Du kanns ganz einfach iwwert Paypal, Visa-Kaart oder per Banktransfert eng klèng oder grouss Somm spenden. All Hëllef ass wëllkomm!

Wanns du interéissert bass op eisem Site deng Werbung ze weisen, fënns du weider Informatiounen op dëser Säit » Publizitéit

Méi Info »